BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Frühe Hilfen

"Frühe Hilfen“ bieten Unterstützung für Eltern ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten drei Lebensjahren des Kindes. Ziel ist die frühzeitige und nachhaltige Verbesserung der Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern(Nationales Zentrum Früher Hilfen 2009).
Weitere Informationen zum Thema „Frühe Hilfen“ finden Sie hier

Hinweise und Besonderheiten

Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendamts über das Servicebüro.
Da sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oftmals in Außenterminen oder Beratungsgesprächen befinden, nimmt das Servicebüro Ihr Anliegen entgegen und stellt einen Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner her.

Weitere Informationen

Online-Datenbank Frühe Hilfen

Die Jugendämter der Städte Emsdetten, Greven, lbbenbüren und Rheine sowie des Kreises Steinfurt haben ihre Angebote im Rahmen der sogenannten „Frühen Hilfen“ in einer gemeinsamen Online-Datenbank zusammengeführt. Eltern haben so die Möglichkeit, sich über kommunale Grenzen hinweg zu informieren und ein passendes Angebot, eine passende Hilfe für sich und ihre Kinder zu finden.

Familien oder Schwangere möglichst früh unterstützen und über kostenlose Angebote, Beratung, Vermittlung oder praktische Unterstützung im Lebensalltag informieren, das ist das Ziel der gemeinsamen Online-Datenbank. Junge Familien können mit Hilfe der Datenbank unkompliziert und schnell gute und passende Angebote für sich finden. Das können zum Beispiel die Kontaktdaten von Kinderärzten, Hebammen oder der Frühförderung sein. Auch andere alltagspraktische Tipps wie eine Übersicht über Spielplätze im Ort, von Schwimmbädern oder auch eine Beratung zum Wiedereinstieg in den Beruf sind in der Datenbank zu finden.

Verwandte Dienstleistungen

Zuständige Einrichtung

Bezirkssozialdienst (Team 510)
Rathaus
Am Markt 1
48282 Emsdetten

Zuständige Kontaktpersonen

Herr Volker Brümmer
Tel: 02572 922-319
E-Mail: volker.bruemmer@emsdetten.de
Frühe Hilfen

"Frühe Hilfen“ bieten Unterstützung für Eltern ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten drei Lebensjahren des Kindes. Ziel ist die frühzeitige und nachhaltige Verbesserung der Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern(Nationales Zentrum Früher Hilfen 2009).
Weitere Informationen zum Thema „Frühe Hilfen“ finden Sie hier

Online-Datenbank Frühe Hilfen

Die Jugendämter der Städte Emsdetten, Greven, lbbenbüren und Rheine sowie des Kreises Steinfurt haben ihre Angebote im Rahmen der sogenannten „Frühen Hilfen“ in einer gemeinsamen Online-Datenbank zusammengeführt. Eltern haben so die Möglichkeit, sich über kommunale Grenzen hinweg zu informieren und ein passendes Angebot, eine passende Hilfe für sich und ihre Kinder zu finden.

Familien oder Schwangere möglichst früh unterstützen und über kostenlose Angebote, Beratung, Vermittlung oder praktische Unterstützung im Lebensalltag informieren, das ist das Ziel der gemeinsamen Online-Datenbank. Junge Familien können mit Hilfe der Datenbank unkompliziert und schnell gute und passende Angebote für sich finden. Das können zum Beispiel die Kontaktdaten von Kinderärzten, Hebammen oder der Frühförderung sein. Auch andere alltagspraktische Tipps wie eine Übersicht über Spielplätze im Ort, von Schwimmbädern oder auch eine Beratung zum Wiedereinstieg in den Beruf sind in der Datenbank zu finden.

hebamme, elterncafe https://service.emsdetten.de:443/dienste-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/7673/show
Bezirkssozialdienst (Team 510)
Am Markt 1 48282 Emsdetten

Herr

Volker

Brümmer

316

02572 922-319
volker.bruemmer@emsdetten.de